Rappbodes Titan-RT

Der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. Aus diesem Grund ging es heute morgen bereits früh in Richtung Rappbode-Talsperre im Harz.

Die Megazipline
Harzdrenalin war uns bekannt. An diesen Seilen hingen wir bereits. Die längste Hängebrücke ihrer Art, die knapp 500 Meter lange und bis zu 100 Meter hohe Titan-RT, hatten wir aber noch nicht betreten.

Die Automaten geben die Brücke bereits ab 8:00 Uhr frei. Zu diesem Zeitpunkt war es uns aber noch zu neblig. Etwas später wagten wir uns auf das bereits leicht schwankende Bauwerk. Die Bewegungen werden zum größten Teil von den Besuchern erzeugt. So war es auch gut, dass wir uns mit genügend Eindrücken zu einem Zeitpunkt von der Brücke verabschiedeten, als der Besucherandrang spürbar zunahm.

Aufgenommen mit:

Über Mario Heide

Mario Heide ist Bankkaufmann und Hobbyfotograf. Neben Datenbanksystemen und Softwareprogrammierung beschäftigt er sich in seiner Freizeit mit dem vielseitigen Thema Fotografie.

Zeige alle Beiträge von Mario Heide →