Naturbilder nachgereicht

Gern hätte ich im vorherigen Beitrag mehr Natur-und Landschaftsbilder mit dem Normalobjektiv aus dem Urlaub gezeigt. Bevor ich mit dem Thema „Mensch“ diesen Ausflug mit dem umgerechneten 50mm-Objektiv abschließe, kann ich zumindest ein paar Bilder von der heutigen Abendrunde für diese Rubrik nachreichen.

Die Kulisse sollte bekannt sein. Den Teich hatte ich bereits mit einem Panorama hier im Blog. Der abendliche Ort war wirklich schön und ein paar weitere Aufnahmen wert:

**Ich bleibe bei meinem Fazit**. Eine Normalbrennweite kann sich in der Natur und für Landschaft wacker schlagen. Natürlich fallen Motive aus, die einen großen Bildwinkel erfordern. So passen zum Beispiel nahe Bergketten nicht formatfüllend in den Bildwinkel eines 50mm-Objektives. Aber dort muss man ggf. auch mit dem unteren Ende eines Zoom-Objektives passen und auf ein Ultraweitwinkel ausweichen. Ein Normalobjektiv bleibt ein Kompromiss – ein spannender Kompromiss – mit allen Vor-und Nachteilen.

Alle Aufnahmen entstanden mit einer Fujifilm X-T1 und dem 7Artisans 35mm f1.2 (Amazon Affiliate-Link*):

★ Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Über Mario Heide

Mario Heide ist Bankkaufmann und Hobbyfotograf. Neben Datenbanksystemen und Softwareprogrammierung beschäftigt er sich in seiner Freizeit mit dem vielseitigen Thema Fotografie.

Zeige alle Beiträge von Mario Heide →