Eine Wanderdüne und eine Leica

Wanderdünen gibt es nur in der Wüste? Eine Düne in Gommern, nahe der Landeshauptstadt Magdeburg, beweist das Gegenteil.

Die Düne, die nach dem Krieg durch das Abtragen von Sand als Baumaterial schrumpfte, bietet eine interessante Kulisse. Für eine durchgehende Schärfentiefe und einen großen Winkel kommt die Leica D LUX-5 mit dem 24mm-Weitwinkel (umgerechnet auf Kleinbild) zum Einsatz.

Die Leica besitzt einen ausgezeichneten S/W-JPEG-Modus. Die aus der Kamera fallenden S/W-JPEGs werden durch bewährte Leica-Algorithmen erstellt. Diese sind an Natürlichkeit, zum Beispiel bei Hauttönen, nur schwer durch softwaretechnische S/W-Konvertierung zu übertreffen. Für das abgebildete Foto wurde jedoch ein RAW-Bild verwendet. Kontrast und Klarheit wurden sichtbar verstärkt.

Wanderdüne Fuchsberg auf Wikipedia

Aufgenommen mit

Über Mario Heide

Mario Heide ist Bankkaufmann und Hobbyfotograf. Neben Datenbanksystemen und Softwareprogrammierung beschäftigt er sich in seiner Freizeit mit dem vielseitigen Thema Fotografie.

Zeige alle Beiträge von Mario Heide →