Weihnachtsoffensive gestartet Pentax MX-1

Weihnachtsoffensive gestartet

Jedes Jahr wird man davon überrascht. Plötzlich sind sie da; die Weihnachtsmärkte und festlich geschmückten Einkaufstempel.

Die überdimensionalen Sterne im Allee-Center Magdeburg hängen bereits.

Pentax MX-1

Pentax MX-1

Größer ist nicht immer besser. Zumindest bei Kameras bleibt in letzter Zeit immer häufiger "das große Besteck" daheim liegen, während die Kompakten den Weg in die Jackentasche finden. Von einigen schweren und sperrigen Geräten habe ich mich mangels Einsatz bereits verabschiedet und diese verkauft.

Smartphones machen als ständiger Begleiter gute Fotos. Trotzdem möchte ich zum aktuellen Zeitpunkt nicht auf die Vorteile eines optischen Zooms und dem Gefühl eines "echten Fotografierens" verzichten.

Die analoge Pentax MX hatte ich als die hübscheste klassische Spiegelreflexkamera bezeichnet. Seit dem Doppelbelichtungsprojekt ist noch kein neuer Film in der Kamera gewesen. Trotzdem haben mich die beiden Pentax-Kameras (MX und ProgramA) überzeugt. Dass Pentax die 1976er MX im Jahre 2013 mit der MX-1 digital aufleben ließ, war wir bekannt. Zwischenzeitlich ist diese nicht mehr als Neugerät verfügbar und nur noch selten in gutem Zustand auf dem Gebrauchtmarkt zu finden.

2Fotos1Bild analoges Doppelbelichtungsprojekt

#2Fotos1Bild

Es gab fotografisch relevante Momente, an die ich mich lange erinnern werde. Zu gern wäre ich auch bei dem Dialog zwischen der Fotoverkäuferin und Hartmut Gräfenhahn anwesend gewesen:

Verkäuferin: "Es tut mir leid, beide Filme sind verdorben! Beide Filme sind doppelt belichtet worden und es ist kein einziges brauchbares Bild drauf."
Hartmut Grafenhahn: " Toll, genauso sollte es sein!"

Rappbodes Titan-RT

Der frühe Vogel fängt bekanntlich den Wurm. Aus diesem Grund ging es heute morgen bereits früh in Richtung Rappbode-Talsperre im Harz.

Die Megazipline Harzdrenalin war uns bekannt. An diesen Seilen hingen wir bereits. Die längste Hängebrücke ihrer Art, die knapp 500 Meter lange und bis zu 100 Meter hohe Titan-RT, hatten wir aber noch nicht betreten.

Die Automaten geben die Brücke bereits ab 8:00 Uhr frei. Zu diesem Zeitpunkt war es uns aber noch zu neblig. Etwas später wagten wir uns auf das bereits leicht schwankende Bauwerk. Die Bewegungen werden zum größten Teil von den Besuchern erzeugt. So war es auch gut, dass wir uns mit genügend Eindrücken zu einem Zeitpunkt von der Brücke verabschiedeten, als der Besucherandrang spürbar zunahm.

´






Aufgenommen mit:

Fotoshooting mit 80 Modellen

Heute morgen hatte ich ein Fotoshooting mit knapp 80 wunderhübschen Modellen.

Ja; richtig jung waren sie jetzt nicht. Dafür aber auch überhaupt nicht zickig. ;-)

Für den vereinsinternen Katalog meines Vereins, dem RFT-Verein-Staßfurt, haben wir Fotos von ausgesuchten Geräten gemacht. Wir haben uns im ersten Schritt auf Radios konzentriert. Anders als die Musiktruhen (im Verein steht die größte Musiktruhensammlung Mitteldeutschlands), konnte man die kompakteren Geräte gut vor hellen Möbelplatten in Szene setzen.

Statt Blitz kam die vorhandene LED-Deckenbeleuchtung und ein zusätzlicher LED-Baustrahler zum Einsatz. Trotz dieser einfachen Beleuchtungssituation sind die Ergebnisse durchaus vorzeigbar.