Analog - Pentax ProgramA

23.05.2017

Ein kleines Wunder ist geschehen. Der dritte Film meiner kleinen Reihe "4 Filme - 4 Kameras" ist aufgetaucht.

Bei einem Diebstahl in der lokalen Rossmann-Filiale wurde der Wareneingang auf "Wertvolles untersucht". Mein Film war dies für die Einbrecher scheinbar nicht. Er wurde zwar durchwühlt, blieb zum Glück aber am "Tatort" liegen. Dafür eignete sich die beiliegende Foto-CD gut für die Abnahme von Fingerabdrücken. Die Polizei nahm sich deshalb auch meines Auftrages an. Dadurch verzögerte sich die Rückgabe meiner Fotobestellung.

Lange Rede - kurzer Sinn: Die Bilder der dritten Kamera sind da. Als kleine Entschädigung für die Aufregung gab's diese übrigens gratis.

Es wäre schade gewesen, auf die Bilder einer weiteren Pentax-Kamera verzichten zu müssen. Nachdem mir das geliehene Pentax-Objektiv 50mm/f1.4 an der Pentax MX so gut gefiel, hatte ich mich auf die Suche nach einem eigenen Exemplar gemacht. Im großen Auktionshaus wurde ich fündig. Zum fairen Preis kaufte ich ein gut erhaltenes Exemplar samt "dranhängender" Kamera - einer schwarzen Pentax ProgramA (hier im Bild mit meinem 28mm-Sigma-Objektiv).


Die Pentax ProgramA kam 1984 auf den Markt. Obwohl das Gehäuse sehr der Pentax MX ähnelt, gibt es einen gravierenden Unterschied: die Kamera besitzt eine Belichtungsautomatik. Also einfach Blende vorgeben und loslegen ... ProgramA ... der Name ist Programm.

Erste Aufnahmen entstanden zunächst auf lokalen Fahrradtouren. In Wolfsburg, dort hatte ich glücklicherweise die Fototasche eingepackt, kamen weitere Bilder hinzu.




Entweder ging das Fokussieren mit dem eigenen 50mm-Objektiv dank Übung nun besser von der Hand, oder das "neue alte Objektiv" ist sogar einen Tick schärfer als das Exemplar von Christian. Dessen Leihobjektiv ist zwischenzeitlich gut erhalten wieder bei ihm angekommen.

Der Fujifilm erzeugte wieder einmal knallige Farben. Ich mag dies sehr. Somit passt er gut zur digitalen und farbenfrohen Wolfsburg-Bilder-Reihe der Nikon.













Gern hätte ich mit der Pentax noch weitere Fotos aufgenommen. Mein zunächst vierter und letzter Film war jedoch für die letzte Kamera dieser kleinen Reihe reserviert. Auch dieser Film ist bereits voll und zur Entwicklung abgegeben. Ich werde berichten, wenn ich den Film zurückbekomme ...

Aufgenommen mit Pentax ProgramA und Fujicolor C200:

[Kommentare]

iPhone RAW

21.05.2017

Für die spätere Nachbearbeitung von Fotos eignen sich RAW-Bilder besonders gut.

Will man darauf nicht verzeichten, fallen "einfache Kameras" oft als potenzieller Bildlieferant aus. Wider Erwarten liefern einige der aktuellen Smartphones das beliebte Bildformat. In meinem Fall kann man einem iPhone mit einer alternativen Foto-App ein DNG-File (besonders kompatibles RAW-Format) entlocken.

Auch bei diesen winzigen Sensoren werden überraschend viele Details sichtbar, wenn man (hier zugegeben etwas übertrieben) am Kontrast und der Klarheit dreht.


Aufgenommen mit iPhone SE :

[Kommentare]

MOST WANTED

20.05.2017

Eigentlich wollte ich auf der Homepage von Jörg Langer einen Kommentar hinterlassen. Eigentlich...

Jörg beklagt in einem aktuellen Blogbeitrag den Verlust eines Filmes durch die Drogeriekette Rossmann.

In meinem Kommentar hätte ich mich wohl geäußert, dass ich mit meinen bisherigen beiden Filmen bei Rossmann zufrieden bin. Zwischenzeitlich würde ich mich nun etwas anders äußern. Warum?

Nach über einer Woche Entwicklungszeit wollte ich meinen dritten Film vom heimischen Drogeriemarkt abholen. Mitte der Woche hätte er fertig sein sollen; am heutigen Samstag rechnete ich fest mit der Fertigstellung des Filmes und der angeforderten Bild-CD. Doch auch heute war der Film noch nicht in der Filiale zu finden. Mein Anruf beim Fotodienst brachte Ernüchterung. Wegen eines Diebstahles (ob bei Rossmann oder beim Entwickler wollte man mir zunächst nicht sagen) wären etliche Filme "abhanden gekommen". Während der Film von Jörg nicht beim Fotoentwickler ankam, wurde mein Film nachweislich entwickelt und an die Filiale zurückgesendet. Mir wurde empfohlen, im Drogeriemarkt vorzusprechen. Mein umgehender Besuch der Rossmann-Filiale machte das Chaos perfekt. Ich solle am Dienstag wiederkommen; mein Film wäre dann abholebereit. Ich bin gespannt, ob sich der Film anfindet.

Unabhängig davon habe ich noch einmal mit dem Fotolabor telefoniert. Die hiesige Rossmann-Filiale lässt bei ORWO in Bitterfeld-Wolfen entwicklen. Die freundliche und hilfsbereite Dame des Foto-Dienstleisters lässt am nächsten Werktag prüfen, ob die Bilder der Foto-CD eventuell noch zwischengespeichert und reproduzierbar sind. Da der Weg des Filmes bis zurück in den Drogeriemarkt dokumentiert ist, ist der Ball nun im Spielfeld von Rossmann. Ich hoffe, sie können das Spiel noch herumreißen.


[Kommentare]

Wolfsburg digital

14.05.2017

Ein Sportwettkampf unseres Kindes führte mich am Wochenende früh nach Wolfsburg. Mit genügend Wartezeit "im Gepäck" entstanden einige Fotos der (Auto)Stadt Wolfsburg und Umgebung. Ich war froh, die Kameratasche mitgenommen zu haben, da das Wetter wider Erwarten bei wechselnder Bewölkung bis in den späten Nachmittag vor einem heftigen Gewitter zunächst trocken blieb.

Neben digitalen Aufnahmen mit der kleinen Nikon 1V1 entstanden auch einige analoge Bilder. Diese präsentiere ich dank Entwicklungswartezeit mit einem Bericht der verwendete Kamera zu einem späteren Zeitpunkt.














Aufgenommen mit:

[Kommentare]

Feldlinien

07.05.2017

Und da sind sie wieder, die geometrischen Formen und Linien auf den Feldern.

Diese "Feldlinien" haben wir heute auf einer Fahrradtour entdeckt.


Aufgenommen mit Nikon AW1 :

[Kommentare]

Ältere BeiträgeNeuere Beiträge